Logo

Yin Yoga



Unter Yin Yoga versteht sich ein ruhiger, überwiegend passiver Yogastil. Die Körperstellungen (Asanas) werden größtenteils im Sitzen und Liegen praktiziert. Der Übende hält verschiedene Stellungen 3 – 7 Minuten und lässt seinen Atem frei fließen, um unterschwellige Spannungen in Organen und Muskeln zu lösen. Durch das verlängerte Halten und Dehnen werden die Faszien (Weichteil-Komponenten des Bindegewebes) unter großen Muskelgruppen stärker stimuliert. Dabei können bestehende Verklebungen im Gewebe beseitigt werden. Jede Übung wird sehr achtsam ausgeführt, sodass sich der Übende stets wohl fühlt. Yin Yoga ist folglich ein guter Ausgleich zu bewegungsbetonenden Praktiken.